Samsung D900 – mehr Schein, als Sein …

Heute habe ich mal wieder so eine richtig schöne Feststellung an meinem Samsung D900 gemacht … Klar, das Ding sieht megacool aus … und das technische Datenblatt lässt auch keine Funktion eines modernen Handies vermissen. Hier ein Auszug des Datenblattes:

  • Messaging und Datenübertragung
    • MMS Dienste
    • MMS-Empfang/Versand mit Foto, Sound und Text oder Video und Text
    • E-Mail (POP3, IMAP4, SMTP)
    • EMS, SMS
    • Worterkennung T9
    • vCard, vCalender
    • GPRS Class10, EDGE
    • WAP 2.0
    • Bluetooth® 2.0 (u.a. A2DP)
    • SyncML DS
  • Organizer
    • Kalender
    • Memofunktion
    • Aufgabenliste
    • Sprachmemo
    • Stoppuhr
    • Rechner/Währungsrechner
    • Alarmfunktion/Wecker
  • Weitere Funktionen
    • MP3-Player
    • Musikwiedergabe im Hintergrund
    • MP3- und 64- polyphone Klingeltöne
    • Picsel Viewer™ zur Dokumentenanzeige
    • TV-Ausgang
    • Freisprechfunktion
    • Java™-Plattform (MIDP 2.0)
    • 4 Java™-Spiele vorinstalliert
    • Landes- und uhrzeitbezogener Wechsel des Hintergrundbildes
    • Flugmodus
    • Vibrationsalarm
  • Speicherkapazität
    • ca. 60 MB dynamischer Speicher für Fotos, Videos, Musik, Bilder, Töne, MMS, E-Mail, sonstige Dateien
    • ca. 4 MB für Java™
    • 400 Organizereinträge
    • 100 Memos
    • 200 SMS
    • 1.000 Telefonbucheinträge
    • MicroSD-Steckplatz
  • Integrierte Digitalkamera
    • Digitale Fotos in 3,0 Megapixel-Auflösung (2048 x 1536 Pixel)
    • Sucherfunktion des Displays
    • Autofokus
    • 4-facher Digitalzoom, Kontrasteinstellung
    • Serienbildaufnahmen, Fotoeffekte
    • Bildbearbeitung
    • Videoclip-Funktion

Das ist ein Auszug aus dem Datenblatt von Samsung. Wer alles genau nachlesen und wissen möchte, kann die komplette Gerätebeschreibung hier nachlesen.
Jetzt lasse ich mich über die, von mir so empfundenen, Schwachpunkte aus …
Aufgeführt wird zwar SyncML .. doch ist das mit keiner Anwendung ausser Outlook kompatibel … wer also kein Outlook benutzt hat mit der Handysynchronisierung Pech gehabt.
Dann hat das nette Gerät einen Slot für MicroSD-Karten. Was nirgendwoe dabei steht .. unterstützt werden nur Karten bis maximal 1GB … eine Anfrage beim Support, ob das in einer künftigen Firmwareversion behoben würde, wurde prompt negiert.
Gut, vermutlich denken viele, 1GB reicht ja vollkommen aus, da kann ich eine Menge Bilder und Musik drauf speichern .. Tjo, da kommt dann das nächste Manko ins Spiel …
Fotos, die mit der Kamera aufgenommen werden, können nicht direkt aus der Anwendung heraus auf die Karte gespeichert werden, sondern müssen zunächst im Handy gespeichert werden und von da aus dann auf die Karte verschoben werden …
Die mitgelieferte Samsungsoftware ist schonmal eine reine Windowsanwendung … ist man ja gewohnt … sie bietet eigentlich eine nette Funktion zur Verwaltung von Musik, Graphiken und Videos .. iTunes-ähnlich kann man damit seine Dateien katalogisieren und auf das Handy übertragen .. doch auch hier wieder ein Haken … mit der Software lässt sich nichts auf die Speicherkarte übertragen. Man muss also auch hier wieder erst den Handyspeicher vollmüllen und dann die Daten über das Handymenü mühsam auf die Karte verschieben …
Gut, kann ich mit leben .. schliesslich ist es kein MP3-Player sondern ein Mobiltelefon .. warum listen sie dann die MP3-Player-Funktion in der Featureliste mit auf .. ach richtig, weil das ja jetzt Hype is, daß ein Mobiltelefon sowas hat …
Mein letzter Kritikpunkt, ist das Telefonbuch, auch Kontakte im Telefon genannt.
Hier gibt es jede Menge Felder um Kontaktinformationen einzutragen .. aber es fehlt irgendwie die Möglichkeit eine Anschrift für den Kontakt anzugeben. Dafür gibt es eine Zeile in der man den Geburtstag festhalten kann .. nur .. es wird kein Kalender-Eintrag erzeugt .. also auch keine Erinnerungsfunktion. Dafür gibt es eine eigene Kategorie im Kalender .. die nur überhaupt nichts mit den Kontakten zu tun hat …

Aber die Kamera macht echt super Bilder und das Display ist top 😉

3 Gedanken zu „Samsung D900 – mehr Schein, als Sein …“

  1. Tjaa, ich hätte da ein Samsung X820 im Angebot, irgendwie komplette Übereinstimmung mit Dir, natürlich das flachste Handy wo gibt, dafür zusätzlich zu Deinen Kritikpunkten ein komplett unterirdischer Akku der auch erst andeutet, dass er bald leer ist ca. 1 Stunde bevor er es dann wirklich ist. Dann ist der Telefonspeicher gar nicht durch irgendwelche Karten erweiterbar, man hat also gigantische 80 MB für Musik und Bilder. Und hey, dein D900 kann inzwischen immerhin von iSync angesprochen werden 😉

    Mein persönliches Resumé: Nächstes Jahr, iPhone!
    [fan boy mode: on] Viva la Apple! 😉 [fan boy mode: off]

  2. Tja, was kauft ihr beide auch Samsung? *gg*
    Ich bin zu Nokia übergewechelt und eigentlich recht froh. Muß allerdings zu eurer Verteidigung sagen, dass mein nächstes Handy wieder ein Samsung sein wird… back to the roots. Und das hat einen ganz einfachen Grund: Samsung Handys sind einfach genial verarbeitet und fassen sich einfach irdisch an. Nicht dieser ganze Plastikmüll.

  3. Und ich muss sagen .. ich hab mich da ja mal von jemanden zum Samsung überreden lassen 😉 Aber mittlerweile komm‘ ich damit doch ganz gut klar. Man darf einfach nicht mehr Ansprüche als Telfonieren und SMSen an das Gerät stellen, und man sollte alles andere als Gimick sehen. Dann kann man mit dem Ding schon zufrieden sein. Und …

    … es sieht einfach edel aus !! 😀

Kommentare sind geschlossen.