Kategorie-Archiv: Linux

All about linux

Dropbox ohne Gnome/Nautilus verwenden

Viele kennen Dropbox und würden den Dienst auch gerne unter Linux nutzen. So ging es mir auch. Doch leider werden nur Pakete als Gnome-/Natilus-Erweiterung zur Verfügung gestellt. Das hat mich auch ziemlich genervt und so hab ich ein bisschen gegoogelt und bin dabei auf diese gute Anleitung gestossen:

http://www.zeroathome.de/wordpress/dropbox-ohne-gnomenautilus-verwenden/

Ich habe sie so gleich befolgt und kann an dieser Stelle nur berichten … es funktioniert wunderbar *thumbsup*

Meine Chemnitzer Linux-Tage 2009

Dieses Wochenende waren ja wieder die Linux-Tage in Chemnitz und auch dieses Mal, war ich wieder mit dabei. Zum Glück nicht ganz alleine, ansonsten hätte es mit Sicherheit nicht so viel Spaß gemacht. Dieses Jahr war es ein ganz besonderer Besuch für mich, da mich meine Freundin begleitet hat um auch mal einen Eindruck zu bekommen, mit welchen ‘komischen’ Dingen ich mich so beschäftige und wovon ich ihr eigentlich die ganze Zeit immer wieder so erzähle ;-)

Kurz vorweg: Das ist die subjektive Version meiner Wochenend-Wahrnehmung. Man sollte also nicht wirklich viel technischen Inhalt erwarten *gg* Der folgt die kommenden Tage, wenn ich mich ausgeruht und von dem Wochenende erholt habe ;-) Weiterlesen

Generating PDFs of images with linux

Last week i get an interessting task. How to convert scanned documents from eg. jpeg or png to pdf? With Linux this should easily be possible, i thought. So, i started googleing arround and found two very usefull tools. ImageMagick and pdftk.
I had a couple of pngs where some of them were continuous pages of one scanned document. In the first step i tried to convert all files to pdfs and then i wanted to join the pdfs to one single document.
For the first step i used convert from the ImageMagick-Toolkit. I wrote a small shellscript that does the whole work for me ;-)

for i in $(ls -1); do convert $i $i.pdf; done;

This does all the conversions for me and i got a lots of pdf-files in the directory.
The next step was the compounding of the files. My researches brought up the pdftk. A tool, which fits my whole needs and is simple to use. All i had to do was

pdftk file1.pdf file2.pdf file3.pdf cat output out.pdf

then i got my designated pdf-file in out.pdf .

I love my linux-system :D

Lug Camp 2008 in Flensburg

So, wieder einmal ist es geschafft. Wir sind gut vom Lug-Camp zurückgekehrt. Dieses Mal ging es in den hohen Norden, nach Flensburg.

So wie jedes Jahr, war auch dieses Mal nur der harte Kern auf dem Weg. Mit einer kleinen Ausnahme … meine Freundin Katharina hatte sich dieses mal auch bereit erklärt, im Namen der LUG-FS an dem ganz besonderen Event teilzunehmen.

Dieses Mal war es wohl die weiteste Anreise, die wie bisher in Kauf genommen haben, aber keineswegs umsonst. Als wir endlich im Sportland angekommen waren, wurden wir gleich von dem guten Duft eines frisch angeheizten Grills und dem leckeren Fleisch darauf empfangen. Fix wurde ein Schlafplatz in dem extrig dafür abgegrenzten bereicht belegt und dann auch schon der Tisch der auserkoren, der die nächsten drei Tage der Ausgangspunkt aller Aktivitäten der LUG-FS werden sollte. Danach wurde erst einmal auf Erkundungstour gegangen und alle bekannten Gesichter begrüsst. Bei einem gemütlichen Flens (eigentlich viel mehr als eins) bildeten sich dann auch gleich wieder die Grüppchen, die man auch von den Vorjahren gewohnt war.

Nach einem halben Tag traf dann auch die andere Hälfte der LUG-FS mit dem ICE ein, welche freundlicherweise noch zwei Halbe Augustiner von der Zugfahrt aufbewahrt hatte :D

Angekündigt waren eine Menge von interessanten Vorträgen, doch die Highlights waren eigentlich nur die TuX-Schwimmabzeichen und die Flensburger-Brauerei-Besichtigung. 50% der LUG-FS, mich ausgeschlossen, hatten sich entschlossen, sich am Schwimmabzeichen ‘Survival-Tux’ zu versuchen und dieses Unterfangen auch erfolgreich druchgezogen. Ich dagegen hatte beschlossen erst zur Brauereibesichtigung dazuzustossen.

Das war ein schöner und eigentlich auch ein interessanter Ausflug und natürlich soll an dieser Stelle auch die Bierverköstigung nicht unerwähnt bleiben :D Allerdings haben wir uns eh das gesammte Wochenende fast ausschliesslich von Bier und ab und zu mal ein bisschen Gegrilltem ernährt ;)

Jetzt noch ein kleines Fazit zum Schluss … war wieder ein Supercamp und ich freue mich schon wieder sehr auf das nächste Jahr. Hoffentlich lässt sich die Orga nicht allzuviel Zeit mit dem Onlinestellen der Anmeldung … ich bin auf jeden Fall wieder mit dabei!!! :D